Erziehung zum Stiefelsklaven

Sklavenerziehung zum StiefelsklavenBei der Sklavenerziehung zum Stiefelsklaven erwarten dich gnadenlose Beschimpfungen und unbarmherzige Disziplinierungen, die dich bis ins Knochenmark erschüttern werden. Telefonsex mit einer sadistisch veranlagten Lady gehört zur Königsdisziplin im erotischen BDSM-Reigen. In der Stiefelabteilung hat jede Domina eine ausgesprochen perverse Lust, Männer zur Schnecke zu machen und ihre Macht über ihn zu demonstrieren. Für Männer mit einem Drang nach Erniedrigung, sind die Stiefel-Femdoms eine wahre Offenbarung. Dafür brauchst du nicht einmal viel Fantasie, obwohl die hilfreich wäre. Du erlebst mentale Demütigung, wobei du immer auf der Hut sein musst, dass es nicht noch schlimmer kommt. Jedes ungehorsame Verhalten wird mit neuen schrecklichen SM-Spielchen bestraft. Wer von einer Femdom Bizarrlady zum willenlosen Stiefelsklaven degradiert wird, steht auf der untersten Stufe. Nur extrem harte Bestrafungen bergen noch die Hoffnung auf Besserung in sich. Ruf deine strenge Stiefelherrin an und lass dir zeigen, wo dein Platz zu ihren Füßen ist.

Wähle:
09005 – 40 55 60 22
€ 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil aus Deutschland

Was darf ich von einer Stiefelherrin erwarten?

Deiner strengen Stiefelherrin steht die nackte Lust in den Augen, wenn du zu ihren Füßen liegst und darum bettelst ihre Stiefel zu lecken. Sie wird genussvoll ihre halb gepaffte Zigarette fallenlassen und zertreten, während du ihren Leckbefehl herbeisehnst. Dann wird sie sich dir zuwenden und endlich darfst du dich um das Objekt deiner Begierde kümmern. Sind das deine heimlichen Fantasien? dann bist du bei der Sklavenerziehung zum Stiefelsklaven richtig. Greife zum Hörer und ruf deine persönliche Domina an. Du wirst zwar nichts weiter ernten als Verachtung, doch genau das ist die Medizin, die du brauchst. Nur wenn du lernst vor deiner Herrin im Dreck zu kriechen, besteht die vage Aussicht, dass deiner dreckigen Sklavenseele vergeben wird. Lass dich noch heute auf das gnadenlose Spiel ein und erlebe weibliche Dominanz, von der du bisher nur geträumt hast.

Wie hat sich ein Stiefelsklave zu verhalten?

Die Erziehung zum Stiefelsklaven ist eine der härtesten BDSM-Spielarten. Der Servant leistet sein Dienste naturgemäß auf dem Boden kriechend. Hier verschmelzen kontrollierte Dominanz und bedingungslose Unterwerfung zu einer Symbiose grenzenloser Lust. Bei einer Sitzung mit einer strengen Stiefeldomina spielt sich das Leben des Sklaven fast vollständig auf dem Fußboden ab. Der nichtswürdige Diener versucht den Boden auf dem sich seine Herrin bewegt sauber zu halten. Für ihn gibt es nichts schlimmeres, als wenn das Schuhwerk seiner Göttin befleckt werden würden. Während er zu seiner Herrin aufblickt und sich die größte Mühe gibt, erntet er nicht weiter als Verachtung, Spott und Hohn. Doch die Beschimpfungen und Demütigungen sind erst der Anfang der Tortur. Wenn er Pech hat und es seiner Herrin gefällt, setzt es auch noch schmerzhafte Tritte. Doch ein guter Stiefelsklave nimmt alles klaglos hin und dankt seiner erhabenen Herrin für ihre Aufmerksamkeit.

Eine Telefonsex Domina mit Schwerpunkt Sklavenerziehung zum Stiefelsklaven stellt sich vor

Als Stiefelherrin erwarte ich, dass du dich nach mir verzehrst. Dein ganzes Wesen muss danach gieren, mich in meinen hohen Stiefeln anzubeten. Ich lasse dich meine spitzen Absätze spüren, doch du darfst sie nur berühren, wenn ich es dir befehle. Machst du einen Fehler, wirst du leiden. Damit ich dir eine Gunst gewähre, musst du winseln. Ruf mich an und ich zeige dir, was ich von einem guten Stiefelsklaven erwarte. Doch hoffe nicht auf Mitleid. Schwache Sklaven fordern mich nur heraus und sind meinen sadistischen Launen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Bei einer Sklavenerziehung ist es mir sehr wichtig, dass du weißt, wen du vor dir hast. Du musst mir das Gefühl vermitteln, dass du mich anbetest und verehrst. Ich will von dir hören, wie sehr du mich begehrst und dass du alles tust, was ich von dir verlange. Außerdem musst du eine Reihe von Regeln lernen und deinen Pflichten als Stiefelsklave nachkommen. Während deiner Erziehung erwarte ich absoluten Gehorsam und ein stilles demütiges Verhalten. Dass du das Reinigen des Bodens auf dem ich wandle übernimmst, versteht sich von selbst. Als Belohnung darfst du meine Stiefel lecken.

Kommentare sind geschlossen.